Seiten

Donnerstag, 24. November 2011

Ach ja...

...Schule...besser gesagt "weiterführende Schule" mit der sogenannten "sanften Landung" (Werbeslogan der Leistungsschmiede am Ort), die den Kindern aber erst mal die Flügel stutzt, Lernfreude mit dem Ernst des Lebens  austreibt und sie zu kleinen Studenten machen will. Ich bin genervt? Desillusioniert? Enttäuscht? Bestätigt? Überrascht?

Mein Slogan wäre: "Alles hat seine Zeit" , das Laufen lernen, die ersten Worte, selbständig aufs Klo gehen, alleine zum Kindi rollern, flüssig lesen lernen, das Einmaleins kapieren, Pfannkuchen backen können, wissen, daß man "spannend" mit zwei  "n " schreibt, feststellen, dass "Primzahlenfaktorenzerlegung" Unterrichtsinhalt eines Zehnjährigen ist...

Da ist man bei den Kleinkindern noch großzügig ( zumindest hat man es als Familie selbst in der Hand), mit dem Zeit lassen, aber sobald das Wort "Schulkind" auf dem Kind steht, werden alle schnell in einen Topf geschmissen ( in unserem Fall in Klasse 5), reichlich mit Wissen, Regeln und Beurteilungen übergossen und im eigenen Saft stehen gelassen. Wer alles schluckt- perfekt- wer sich hin und wieder verschluckt- Pech!

So ist das mit der Zeit...zu kostbar für unsere Kinder und ihre Individualität.

Die liebe Sabine Bohlmann spricht mir oft aus der Seele in ihrem Buch und ich überlege auch oft was ich machen würde, wäre ich König....Und Ihr?


1 Kommentar:

  1. Oh Malaika,die heile Welt des Kindergartens lernen auch wir grade sehr zu schätzen. Schule ist einfach pure Realität -friss oder stirb oder gefressen werden. Obwohl wir wirklich auf "dem Land" leben ist auch hier die Schul-Welt nicht mehr in Ordnung. Trotzdem: deine 2 werden das packen! Sie haben euch und das hilft bei allen Schwierigkeiten. Anke

    AntwortenLöschen