Seiten

Mittwoch, 14. März 2012

Schnelle Hilfe

Pflaster haben bei uns eine enorm geringe Lebensdauer, sowohl in der Schublade als auch am Körper. Sie halten sehr selten die wirklich blutigen Geschichten zusammen, sondern sind vielmehr Tröster bei Kratzern, die man mit der Lupe suchen muß, verstauchten Fingern (das wußtet ihr nicht? Daß die da helfen?) und Verletzungen die schon Tage/Wochen her sind.
Ich habe schon oft, schrumpelige, nach Luft schnappende Kinderhaut aus ihrer Verpackung befreit, weil ich den Überblick über diverse Wunden verloren hatte.
Nunja, jetzt habe ich eine Aufbewahrung in ausreichender Größe genäht, der Frühling kommt ja und mit ihm die Rollschuhe, das Skateboard, das Barfußlaufen...

















Kommentare:

  1. ...soooooooooo süüüß, das sind die großen Schmerzen bald vergessen, wir hatten schon die ersten Frühjahrsblessuren, unglaublich, oder ?!!!!
    Servus
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Oja, wie recht du hast mit so einem praktischem -und dazu noch so schönem!- Täschchen....der Frühling kommt und mit ihm die blutenden Knie ;O)
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Doch, natürlich wußte ich das - ich habe ja auch Kinder ;-)))) Je nach Kind helfen die Pflaster übrigens besser, wenn sie Rosa sind bzw. Fußbälle drauf haben...
    Um die Lebensdauer der Pflaster zu verlängern (oder zumindest dafür zu sorgen, daß ich im Ernstfall noch ein brauchbares finde) gibt es hier zwei Pflaster-Depots: eines in Kinderhöhe und eines hoch oben auf dem Schrank.

    Gegen Kummer und Verletzungen aller Art hilft hier auch sehr gut "Tante-Liesel-Aua-Creme", eine selbstgemischte Ringelblumensalbe von der Patentange. Vermutlich geht aber auch jede andere Creme, wenn die Dose entsprechend beschriftet wäre ;-))


    Liebe Grüße und möglichst wenige blutende Schrammen,
    Karen

    PS: Bei uns müßten in das Täschchen auf jeden Fall Steri-Strips, unser Sohn hat eine Vorliebe für Platzwunden...

    AntwortenLöschen
  4. Es muß natürlich Patentante heißen - was habe ich denn da getippt...

    LG, Karen

    AntwortenLöschen
  5. Total süss das Täschchen und da sind die Schmerzen sicher gleich vergessen. Der grosse wollte nie ein Pflaster auch wenns geblutet hat und der Kleine braucht schon eins wenn es weh tut. So sind die Kinder unterschiedlich.

    LG julia

    AntwortenLöschen
  6. Woher ist denn eigentlich die tolle Stickdatei?

    LG julia

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja! Das kenn ich auch!! Feste drücken, damit ein klitzekleines bisschen Blut zu sehen ist, und dann braucht es ein GROSSES Pflaster drauf! ;-)

    Herzliche Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  8. ...dann wollen sicher alle noch meeehhhrrrrr Pflaster...wenn man sie aus so einem hübschen Täschchen holen kann...

    LG Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen