Seiten

Donnerstag, 28. Juni 2012

11

geboren
geliebt
gewachsen
gelernt
gelacht
geweint
gestaunt
geschaffen
geborgen

11 Jahre bin ich jetzt schon Mama - unglaublich- ich bin es unendlich gerne und  für immer!
Ich kenne mich aus mit Hosenlöchern, Kopflöchern, Notaufnahmen, Pflasterstripes, Matchboxautos, Eisenbahnen, Baustellenfahrzeugen, an welchen Autos unserer Stadt Anhängerkupplungen sind, dass Traktoren wohl eine spezielle Magie für kleine Jungs haben, wie man leidenschaftlich Fußball spielen kann, alle Star Wars Figuren auswendig lernt, auch nachts im Lieblingstrikot schlafen kann, schöne Kleidung nebensächlich findet, Duschen eine Art von Folter ist, Haare schneiden ebenso und Nudeln ein Grundnahrungsmittel erster Wahl sein kann.
Du hast es mir sehr leicht gemacht, als erstes eine "Jungsmama" zu sein und ich hoffe wir werden noch viele Abenteuer unverletzt miteinander erleben!

Happy Birthday!



Donnerstag, 21. Juni 2012

Täschchen gehen immer!

Es macht mir immer noch sehr viel Freude, Täschchen zu nähen...dabei verfolge ich nicht wirklich einen richtigen Stil. Leider! Manchmal wünsche ich mir, ich würde an einer Richtung dran bleiben und die dann  ausbauen. Aber dafür bin ich wohl nicht geschaffen, typisch! 1000 Sachen aufsaugen, ausprobieren und weiter...tststs...Vielleicht wirds im Alter besser!
































Freitag, 15. Juni 2012

Frottee- Sticken

Hach! Das macht eine ziemliche Menge Spaß! Man muß mal gar nichts nähen, sondern nur über den Motiven brüten, auswählen und sticken lassen...(-:

...und schon hat man zwei hübsche Handtücher! Juhuu!
Ich hab schon die Jungsversion bestellt und geh mal ein bisschen in Produktion... (es soll ja auch reinliche Buben geben...)












































Donnerstag, 14. Juni 2012

Der letzte Rhabarber

Meine SchwieMu sagt immer: "Rhabarber, nur bis zum 24.Juni, danach nicht mehr". Kennt Ihr das auch? Kann mir jemand sagen warum? Also die Stengel meines treuen Gartenbewohners werden jetzt einfach dünner und dünner...
Deshalb den letzten Kuchen in die Röhre geschoben:






































Rezept:

Für den Boden:

175 g Butter
150 g Zucker
1P. Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eigelb
250 g Mehl
1/2 P. Backpulver
3-4 EL Milch

Das Ganze zusammenrühren und auf ein Blech streichen.

Für den Belag:

750 g Rhabarber kleinschneiden und auf dem Kuchenboden verteilen.

5 Eiweiß
1 Prise Salz
300 g Zucker
Daraus einen steifen Eischnee rühren und
100 g gemahlene Haselnüsse unterheben.
Das Ganze als "Guß" auf dem Kuchen verteilen und ab in den Ofen...180° C ca. 35 Minuten. 

Bon Appetit!

Voltigierpferd

Da Maja mit Begeisterung voltigiert, hat sie sich von ihrem Papa ein selbstgemachtes Holzpferd zum Geburtstag gewünscht. Darauf übt sie nun allein oder mit Freundin ihre Figuren. Jetzt sind wir nur noch auf der Suche nach einem gebrauchten Gurt mit Griffen.
















Zum "Chillen" ist es sogar auch geeignet...(-:



















 Das Pferdchen aus früheren Kindertagen stand die ganzen Winter über auf der Koppel und ist jetzt im Ofenholz gelandet...schnüff...
























Sonntag, 10. Juni 2012

Meine Erste

So, sie ist fertig! Die erste Patchworkdecke für einen neuen, kleinen Erdenbürger. Sie ist nicht typisch bubig, eher in Naturtönen gehalten, ich hoffe sie gefällt trotzdem und wird ihm eine treue Begleiterin...







































Donnerstag, 7. Juni 2012

Motivationsschub

Der hat mich Gott sei Dank vor zwei Tagen dann auch mal angetroffen....Ich wollte die Ferien nämlich nutzen um Majas Zimmer zu renovieren. Gut ist, wenn man eine Schwiegermutter hat, die "schaffige Hände" besitzt und der hin und wieder ein bisschen langweilig ist...(-:

Also haben wir zwei erstmal die Schräge tapeziert ( "Heb mal, bitte! Schnell!" Uahhh! "Mehr Kleister, viiieeeel mehr Kleister! Schwabe darfst du morgen beim Einkaufen wieder sein!") und gestern hab ich dann Majas Wunschfarbe gestrichen.  Ja, Ja...Dazu noch eine große Ausmistaktion, Umräumaktion und schon ist die Zeit wieder wie im Flug vergangen! Puhh, das Wegräumen der Hilfsutensilien hasse ich am meisten (wäre ich kein halber Schwabe, würde ich die Farbrollen und co einfach wegschmeissen...).




































































































































































Sonntag, 3. Juni 2012

Paris

Noch ein paar Eindrücke aus dem sonnigen Paris letzte Woche.
Wirklich Sonne satt! Röckchen, Sandalen, Strassencafes, Bummeln, Einkaufen, Radeln,  an der Seine sitzen und Erdbeeren essen, durch die Markthallen streifen und leckeres Abendessen kaufen, Cassis, Baguette, Gambas, Strassenmusiker, Metro fahren...




















Ohrenschmaus an jeder Ecke:




















Ewige Liebe an der Brücke verewigt:




















Die schönste Metrostation:




















Fisch, Fisch, Fisch:





















So, ich hoffe ich habe euch noch ein bisschen mehr Lust auf Paris gemacht!!!! (-: Knuuuuutsch!