Seiten

Montag, 31. Dezember 2012

Und Tschüß...


...liebes 2012!

Ich kann dich gar nicht so recht einordnen, ob du nun eher gut oder eher mittelmäßig oder evtl. sagenhaft, einzigartig, oder doch enttäuschend warst. Ich glaube ich bin gar nicht viel zum Nachdenken über dich gekommen, weil du so schnell mit uns unterwegs warst. Manchmal war ich schon recht getrieben  von deinen Umständen und hätte mir ein bisschen langsameres Fahrwasser gewünscht...auf der anderen Seite wäre es mir dann vielleicht auch zu langweilig geworden...wer weiß das schon (-:

Ich gehe in jedem Fall gestärkt, zuversichtlich und inspiriert aus dir hinaus und das ist auf jeden Fall mehr als mittelmäßig!


Skiausflügle
Schnee schippen
Auto von innen enteisen
Majas Zimmer renoviert
Wilhelmaausflügle
Hausaufgaben
Kochen
Aufräumen
Ostern
Backen
Vorbereiten
Voltigierpferd für den Garten gebaut
Geburtstage
ein runder
Arbeiten
auf Klassenarbeiten lernen
Hausaufgaben
Säuglingspflegekurs


Parisbesuch
Geburtstag feiern
kaputter Meniskus
OP
Mann versorgen
Verbände wechseln
Taxi hin
Taxi zurück
Radreise absagen
Pläne ändern
Ostsee buchen
Sommer
Sonne
glückliche Kinder
keine Schule
keine Hausaufgaben
keine Klassenarbeiten



Neues kleines Familienmitglied
Meerschweinchenstall gebaut
Haushalt
Sofa gesucht
Sofa gefunden
Wohnzimmer fertig gestellt
Nähzimmer fertig gestellt
Boden im Flur rausgerissen
Boden im alten Esszimmer rausgerissen
Umarmung
Bein der Oma kaputt
gekocht
eingekauft 
versorgt 
Schnee geschippt
Taxi hin
Taxi zurück
Renovierungspläne storniert
gebacken                                                                                            Weihnachten gefeiert/gearbeitet
                                                                                            Silvester...
                                                                                       
...und Tschüß!
Alles, alles Liebe und Gute für Euch alle, bleibt gesund, fröhlich, kreativ und glücklich!



Sonntag, 23. Dezember 2012

Liebeserklärung

erklär mir diese liebe
die zwei ratlose ausersehen
als herberge für die welt
von engeln geladene gäste
die es niemals zu träumen gewagt
könige kommen erst später
vorab ein fest der erschöpfung.

wunder sind leise wachsen mit der zeit
erklär mir diesen gott
der so mit uns 
sein will

(unbekannt)





Ein 
wunderbar 
fröhliches 
und 
gesegnetes
Weihnachtsfest
euch allen!







Samstag, 22. Dezember 2012

Kleine Pause mit Filmtipp

Die letzten Karten gehen noch auf die Reise, das letzte Geschenkbändel wird geknüpft, die letzten Beschriftungen vorgenommen, die to do Liste schrumpft an der einen Seite und wächst dafür an einer anderen, Unsicherheit macht sich breit ("überleben wir die Feiertage, essenstechnisch?" , "Gefällt das Geschenk überhaupt?", "Habe ich jemanden vergessen?"...), und zwischendurch gibt es immer wieder eine kleine Insel, z.B. einen Film gucken, gemütlich mit den Kindern (obwohl das Haus noch nicht weihnachtsfein gemacht ist, der Getränkebestand noch nicht kontrolliert, der Ablauf noch nicht organisiert ist...)

Und hier ist er, der Filmtipp der Woche:
















Oskar ist 10 Jahr alt und Patient in einem Kinderkrankenhaus. Weder die Ärzte noch seine Eltern bringen es übers Herz, dem Jungen zu sagen, wie es wirklich um ihn steht. Nur die entwaffnend ehrliche Pizzabäckerin Rose nennt die Dinge beim Namen und holt Oskar so aus seiner Isolation. Sie ermuntert den kleinen Jungen, sich vorzustellen, dass jeder einzelne Tag so viel zählt wie zehn Jahre und schlägt ihm vor, Briefe an Gott zu schreiben. Es entsteht eine einzigartige, innige und sehr berührende Freundschaft zwischen den beiden und sie ahnen nicht, in welchem Maße sie ihr Schicksal beeinflussen wird....

O.k.mein 11-jähriger war eher auf Spiderman eingestellt, musste aber trotzdem immer wieder lachen und zugeben, daß ihm der Film gefallen hat (-:
Ich fand den Film ganz bezaubernd, und da das Leben nun mal nicht nur aus Glitzer und erfüllten Wünschen besteht, bekommt er von mir  auch das Prädikat: wertvoller Weihnachtsfilm!

Freitag, 21. Dezember 2012

Gut behütet

Juhuu! Unsere neuen Mützen sind da, von der fleissigen Sabrina, noch vor Weihnachten ausgeliefert!
Sie werden schon mit Stolz getragen, deshalb seht ihr auch nur die drei von mir und den Kindern. Der Hausherr rennt schon damit rum (wobei die Temperaturen es im Moment nicht einfordern...).






































 

Montag, 17. Dezember 2012

Geschenkgutschein

du hast ein ganzes leben
über kurz oder lang
gehört es dir
alles geschenkt

du kannst dich 
daran freuen
jederzeit
es ist immer alles
selbst wenn vieles fehlt

                               (unbekannt)

Freitag, 14. Dezember 2012

Der Korb füllt sich

Als die Kinder noch kleiner waren, ging das natürlich gar nicht!
Da hab ich jegliche Geschenke im Keller verstecken müssen (sie hätten bis Heiligabned nicht überlebt)...aber dieses Jahr haben wir einen Korb im Wohnzimmer stehen, inmitten der sowohl geschäftigen, als auch besinnlichen Adventsstimmung und der füllt sich so nach und nach, mit den Geschenken für unsere Familie und Freunde.
Ich mag es, beim vorbei Laufen meinen Blick und meine Gedanken darüber schweifen lassen zu könnenund ich bin auch ziemlich froh, wenn er dann richtig komplett ist!!!! (Zeit wo bist du?)
Auch die Kinder sitzen immer wieder davor und beraten ob es nun ein sinnvolles, schönes, praktisches, gelungenes oder absolut daneben gehendes Geschenk werden wird...(-:
Ihre eigenen befinden sich natürlich immer noch an einem streng geheimen Ort!






















Diese Sächelchen sind noch für andere Schenker entstanden:






















Und dieses Geschenk behalten wir wegen doppelter Idee jetzt doch selbst (-:





Donnerstag, 13. Dezember 2012

G´schenkle

für ein Kind, daß zu seinem Geburtstag einen Schreibtisch bekommen hat.
Nun wünscht sie sich Zubehör. Wir lassen also ein schönes Papier einlaminieren, als Schreibunterlage und verschenken ein Plätzchen für die Stifte.




Mittwoch, 5. Dezember 2012

Die gute, alte Rätselkette...

...aus meiner Kindheit. Die hat mein Klassenlehrer jedes Jahr am ersten Dezember mit in die Klasse gebracht und aufgehängt. In jeder der 24 Nüsse ist ein Rätsel, das wir lösen durften. Ich hab dieses Jahr zum ersten Mal eine mit Maja gebastelt und wir hatten viel Spaß dabei!

Nur für Euch:

"Wer es macht, der sagt es nicht. Wer es nimmt, der kennt es nicht. Wer es kennt, der will es nicht."

Und noch eins:

"N gibt´s zu essen, P ist ein Tier, R ist eine Gruppe, wer nennt sie mir?"















































Montag, 3. Dezember 2012

Schön war´s

Und schon ist er wieder vorbei der Adventsmarkt.
Ich möchte mich bei all meinen Kunden und Freunden ganz herzlich bedanken! Ihr habt mir so viel liebe Worte, heissen Tee, Wärme, Schokolade, Lob und Ermunterung da gelassen, daß ich ganz erfüllt nach Hause gegangen bin!
Ich hab sogar Besuch aus Altensteig bekommen, der mich nur von meinem Blog her kennt und trotzdem, extra wegen des "GrimmsKrams" nach Rutesheim gefahren ist- unglaublich!
Also euch allen noch Mal 1000 Dank und auf jeden Fall bis nächstes Jahr!!!

Den restlichen "GrimmsKrams" gibts jetzt noch im "eldorado" zu den üblichen Öffnungszeiten (klick)