Seiten

Donnerstag, 26. September 2013

Meine ersten Loops...

...dieses Jahr, für ein Waldkindergartenkind, das kein schlechtes Wetter kennt, nur falsche Kleidung (-:
Einmal mit Fleece (der Winter kommt bestimmt) und einmal ohne.
Ganz viel Freude damit und immer kuschelige Temperaturen am Hals!















Dienstag, 24. September 2013

Mmmm...

...lecker!

Ich bin immer auf der Suche nach einfachen Gerichten für den Familienalltag, die nicht den halben Vormittag für die Zubereitung belegen!
Dieses feine Essen habe ich neulich bei der Einschulungsfeier meiner Nichte gegessen und sofort gedacht, das muss ich in unseren Speiseplan aufnehmen und nachkochen.
Wirklich simpel: Etwas Rucola auf den Tellern verteilen mit Salatdressing, darauf roh gedünstete, fein gewürfelte (dann gehts schneller) Kartoffeln und kurz angebratene, nach Wunsch gewürzte Garnelen.
Echt schnell fertig und sogar mein Salatmuffel hat das Grüne, ohne mit der Wimper zu zucken, mit gegessen
 (-:

















Samstag, 21. September 2013

Herbstbeschäftigung

So, Garten ist gerade "out" bei mir und der Nähtisch wieder "in"...
Hat sicherlich mit dem Wetter zu tun und dem neuen Hörbuch, das ich höre (klick)
und nebenbei fülle ich meine "GrimmsKrams"- Speicher auf (andere wecken und kochen ein...) und arbeite meine Aufträge ab.



Donnerstag, 19. September 2013

EiEiEi

Das war eine Freude letzten Sonntag: da sah man unerwartet das erste Ei.
Unerwartet deshalb, weil unsere Hühnerdamen noch recht jung sind und sie in der dunkleren Jahreszeit eh weniger Eier legen.

Nunja, wir sind nun aber stolze Besitzer von 5 eigenen Zwerhuhn-Eiern und jeden Tag rennt ein anderes Familienmitglied in den Stall um zu gucken ob sich die Zahl weiter erhöht (-:
Das fühlt sich an wie Ferien auf dem Bauernhof.

Was wir mit ihnen machen werden, wissen wir noch gar nicht. Mini- Spiegeleier oder Miniaturfrühstück oder ein Kinderkuchen...
Ich habe mir sagen lassen, daß schwäbische Spätzle mit diesen Eiern zubereitet, eine unvergleichliche Farbe haben sollen.


















Dienstag, 17. September 2013

Tassenlicht

Dieses feine Lämpchen wird mir den Herbst versüßen und vielleicht die eine oder andere
Teestunde erhellen (-:

Hergestellt hat sie meine überaus kreative Cousine und ich habe sie mir im Sommer mit etwas "GrimmsKrams" ertauscht.
HaHa und nun baumelt sie in unserer Küche und erfreut uns mit ihrer schlichten Schönheit. Leider habe ich sie nicht sehr schön fotografiert bekommen....denn wenn sie leuchtet, sieht man die blauen Blümchen mit denen sie innen bemalt ist.









































Montag, 16. September 2013

Der erste Igel...

Ich finde ja, herbstliches Wetter und die Lust auf Backen, Tee trinken, Schaffell und Holzofen gehen Hand in Hand.
So sind die ersten Backwerke von Maja entstanden, kleine Igel mit einer Marzipan/Walnussfüllung.

SEHR KÖSTLICH! ...und schon alle weg...








































Mittwoch, 11. September 2013

Ein super Tipp...

...meiner Schwägerin!
Der "Alletage" Kalender von Adeo (Gibts auch in der Version:"Vergissmeinnicht")

Ein Kalender der sowohl als Familienkalender zu führen ist und in der Küche rumhängt, als auch als Taschenkalender dient, den man zu den diversen Elternabenden und sonstigen Treffen mitnehmen kann, ohne, daß man schräg angeguckt wird, weil man den halben Tisch fürs Umblättern in Anspruch nimmt (-:

Ich hab auch schon mal versucht zwei Kalender zu führen, eben den einen, GROSSEN in der Küche von allen 4 Familienmitgliedern und einen schnuckeligen kleinen in meiner Handtasche, immer griffbereit. Allerdings sah der nach einem halben Jahr immer noch wie neu aus...

Für Tablet- oder Handykalender bin ich nicht geeignet, also: superglücklich mit dieser schönen Variante:















Dienstag, 10. September 2013

4 neue Familienmitglieder

Diese vier "Wyandotten" haben sehr spontan den Weg zu uns gefunden...(-:
Manchmal fließt das Leben ja so vor einem hin, alles sauber, alles an seinem Platz, alles gut verstaut und eigentlich könnte man einfach so weiter machen...oder es (wegen Seltenheitswert) einfach genießen und so stehen lassen....aber dann hat man plötzlich so ein unruhiges Gefühl, etwas Ungestümes, Kindliches bahnt sich den Weg an die Oberfläche und man weiß, man muss etwas machen, das mit Vernunft nicht unbedingt zu erklären ist.

So ging es mir mit "Frau Huhn", "Tilda", "Athene" und "Miss Marple". Freunde suchten für die 4 Zwerghühner eine neue Bleibe, weil ihre "Herde" zu groß wurde und ZACK haben wir 4 gewußt das machen wir, da lassen wir Bedenken, Bedenken sein (kein Stall, sicheres Umfeld, mehr Arbeit, mehr Dreck...) und lassen uns ein auf ein Zusammenleben mit Huhn (Eier in großer Menge nicht garantiert).

Also haben wir in den letzten Tagen der Sommerferien eifrig einen Stall in unseren vorhandenen Schuppen gebaut, ein Törchen installiert, damit der Nachbarshund nicht jagen gehen kann, uns belesen, Rat geholt, mit den Nachbarn gesprochen und siehe da, alle um uns herum freuen sich mit und wir genießen nun ein bisschen Natürlichkeit mehr in unserer technisierten Welt, ein beruhigendes Gackern, freuen uns, daß sie den Stall angenommen haben und den Eingang alleine finden, auf der Stange sitzen und uns aus der Hand fressen.

DAS ERSTE EI WIRD EIN FEST SEIN!!!




 Suchbild...






Hab leider noch keine Fotos vom fertigen Stall, wenn die Sonne wieder scheint, hole ich das nach!


Montag, 9. September 2013

Im ONE

Im September ist mein "GrimmsKrams" im ortsansässigen Buchladen ONE ausgestellt.

Dort bekommen "Selbermacher" für einen Monat eine Glasvitrine zur Verfügung gestellt, in der sie ihre Sachen ausstellen und verkaufen können. Eine tolle Idee!

Leider habe ich vergessen meinen neuen Nähkram vorher zu fotografieren (ich war nämlich wirklich schon fleissig), so daß ich euch hier gar nichts zeigen kann....ihr müsst also nach Rutesheim in die Moltkestrasse 1 kommen und "in natura" gucken gehen (-: